Kategorien
Bez kategorii

Modische Farben

Immerhin ein sehr interessantes Thema, „wie sie uns sehen, wie sie uns schreiben“ – alt, aber wie ein wahres Sprichwort, das früher oft verwendet wurde.
Wir alle wissen, dass wir nach unserem Aussehen beurteilt werden. Es lohnt sich also, sich mit den Grundlagen der Mode vertraut zu machen, was uns helfen wird, modische Misserfolge zu vermeiden. Dies ist keine leichte Kunst, aber wir helfen Ihnen, wie Sie Farben kombinieren können, um modische Blitze zu vermeiden. Wir befürchten, dass wir schlecht, langweilig und geschmacklos aussehen werden.
Es kommt vor, dass wir Dinge kaufen, die uns sehr gefallen, die im modischsten Schnitt und in der modischsten Farbe sind und was noch? Es gibt Fragen in unseren Köpfen: Wie geht es weiter?
Wie wählt man eine Farbe, um schick und elegant auszusehen? Womit möchten Sie kombinieren?
Dies ist eines der wichtigsten Themen, mit denen wir uns befassen müssen.
zu messen. Es scheint nicht schwierig zu sein, und das ist es auch! Vorausgesetzt natürlich, dass wir die Grundlagen kennen.
Intuition – es lohnt sich, sich auf sie zu verlassen, es lohnt sich auch, mit der Mode zu spielen.
Wie kann man das tun?
Ich werde Ihnen einige Möglichkeiten und Regeln vorstellen, die, wenn sie angewendet werden, Ihnen sicherlich helfen werden, den Schnitt und die Farbe zu wählen und Sie trotz wechselnder Trends schick und elegant aussehen zu lassen.
Die Farbpalette spielt eine wichtige Rolle. Sie sollte zu unserem Typus von Schönheit passen. Es wird uns leichter fallen, die richtige Farbe zu wählen. Wir beginnen jedoch mit „Farbtypen“ – so nennen wir die Schönheitstypen. Es sind vier.
Farbtypen:

  • Frühling – heller Teint, zartes, blondes Haar – diese Art von Schönheit mag blau, rot, beige, orange
  • Sommer – zarte Haut, Bieraugen, braunes Haar – dieser Typ ist Rosen, Grau, Veilchen
  • Herbst – Sommersprossen, rote Haare, grüne Augen – es passt zu intensivem Grün, elegantem Schwarz, Braun
  • Winter- olivfarbene Haut, schwarze Haare, braune Augen – der Kontrast ist definitiv ihr Satz: schwarz-rot.
    Ein weiteres Thema ist der Teint. Wir haben zwei: hell-kalt und dunkel-warm. Wie man das macht?
    Wir wählen warme Kleidung in warmen Farben und kalte Teintelemente in kühlen Tönen.
    Wenn wir bereits wissen, welchen Typ wir haben, können wir fertige Farbpaletten verwenden.
    Die Farben können die Silhouette auch optisch vergrößern oder verschlanken. Verwenden Sie die richtige Kombination aus dunklen und kühlen Farben. Ober- und Unterseite des Stylings – falsch gewählte Farben (Kontrastfarben) schneiden die Figur ab, wodurch alle Nachteile unserer Figur hervorgehoben werden. Eine sehr wichtige Rolle spielt die „Kombination von Farben“.
    In der Mode gibt es Grundfarben: Weiß, Schwarz, Marineblau, Beige, Grau. Diese Farben sind, wie der Name schon sagt, die Grundlage für andere, kräftigere Farben: Orange, Pink, Gelb.
    Wenn Sie ein elegantes, klassisches Styling komponieren, beginnen Sie am besten mit der Basis: T-Shirts, Hemden, Jacken oder Hosen in einer unifarbenen, gedämpften Farbe sind der perfekte Hintergrund für Accessoires (Schals, Blumenkrawatten, Kissen).
    Drei Farben.
    Um glamourös und elegant auszusehen, wählen Sie drei Farben. Intensive, ausdrucksstarke Farben – das Styling ist weniger formal. Die Wahl von mehr als drei Farben kann sehr unattraktiv aussehen, der Dispersionseffekt wird Sie weniger attraktiv machen.
    Farbpalette.
    Dies ist ein Kreis, der ein Leitfaden für Farben ist. Das Rad zeigt Ihnen an, welche Farben zusammenpassen und wie Sie sie kombinieren können. Hier sind drei grundlegende Sätze:
  • Kontrastierend, komplementär – es gibt eine Kombination von Farben auf gegenüberliegenden Seiten des Rades. Dies ist eine der einfachsten Methoden, die immer den Erfolg garantiert, z.B. Blau mit Orange oder Gelb mit Marineblau,
  • Verwandt, analog – eine friedlichere harmonische, die aus drei verwandten Farben nebeneinander besteht, z.B. gelb, orange, rot,
  • monochrom – d.h. in einer Farbe, aber in verschiedenen Schattierungen,
  • Farbdreieck – eine Kombination von drei Farben in gleichen Abständen, z.B. Orange, Grün, Violett,
  • T-förmig – besteht aus der Kombination der Farbe von der Unterseite des Kreises und zwei zusätzlichen Farben von der Oberseite des Kreises, z.B. rot, blau und gelb.
    Es gibt ein weiteres Thema der Muster – bunte Blumen, Streifen, Gitter. Mehrfarbige Kleidung sollte mit neutralen Farben – schwarz, weiß, grau oder beige – kombiniert werden. Beispiel: ein Kleid mit Blumen passt perfekt zu einer einheitlichen Jacke, z.B. ramonesk . Die Anwendung dieser Regeln wird sicherlich Ordnung und Ordnung in unsere Garderobe bringen. Die Analyse der Farben, die bewusste Auswahl von Farben, die zu unserem Typus der Schönheit passen, garantiert den Erfolg.
    Farben der Kleidung in der Männermode. Die Farbvielfalt in der Männer- und Frauenmode verliert zunehmend an Bedeutung. Es gibt Farben, die zu einem festen Bestandteil der Stilisierungen von Männern geworden sind und deren Basis bilden, darunter Marineblau, Grau, Bordeauxrot, Weiß z.B. grauer Anzug, weißes Hemd, braune Schuhe. Auch hier gilt das Prinzip der drei Farben.
    Das Experimentieren mit Farbkombinationen ist in der Alltags- oder Sportmode beliebter, bei formellem Styling kann man nicht verrückt werden. Das Prinzip lautet „weniger ist mehr“.